Logo

Suche im Biographischem Handbuch

Biografisches Handbuch

Hans Hermann Gerstmann

11. April 1952 in Schönhausen/Elbe | Tot aufgefunden am 20. Juli 1970 in Prerow, Darß | Ort des Vorfalls: Ostsee
Hans Hermann Gerstmann galt seit dem 11. Juli 1970 als vermisst. Neun Tage später wurde am 20. Juli seine Leiche aus der Ostsee geborgen.

Zum Leben von Hans Hermann Gerstmann wissen wir nur wenig und nur aus dem Sektionsprotokoll, das nach dem Fund seiner Leiche angefertigt wurde.

Hans Hermann Gerstmann wurde am 11. April 1952 in Schönhausen an der Elbe in Sachsen-Anhalt geboren und wohnte dort auch.

Am 11. Juli 1970 war er in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem er keine Verletzungen erlitt. Dennoch gab es eine ärztliche Untersuchung, bei der ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ob dies zum Zweck der Bestimmung eines eventuellen Alkoholgehalts oder zum Messen der Vitalwerte geschah, ist nicht überliefert. Auch ist unklar, wo dies geschah. Nach diesem Ereignis galt er jedoch als vermisst.

Am 12. Juli 1970 fand man am Strand von Graal-Müritz seine Sachen.

Am 20. Juli 1970 wurde in der Nähe vom Leuchtturm Darßer Ort eine unbekannte männliche Leiche aus der Ostsee geborgen. Durch einen Abgleich mit der kürzlich entnommenen Blutprobe sowie des Gebisses mit dem Zahnstatus von Hans Hermann Gerstmann konnte dieser identifiziert werden.


Biografie von Hans Hermann Gerstmann, Biografisches Handbuch "Eiserner Vorhang" https://todesopfer.eiserner-vorhang.de/article/hans-hermann-gerstmann/, Letzter Zugriff: 29.02.2024