Logo

Suche im Biographischem Handbuch

Biografisches Handbuch

Frank Tanzer

geboren am 7. Oktober 1943 | tödlich verunglückt am 4. August 1969 | Ostsee
Frank Tanzer ist am 4. August 1969 von Bord der „Fritz Heckert“ gesprungen und dabei tödlich verunglückt. Die DDR-Ermittlungsbehörden gingen davon aus, dass er so aus der DDR fliehen wollte.

Frank Tanzers Name taucht in einer Übersicht der Staatssicherheit (Stasi) auf, in der 25 „Angehörige der medizinischen Intelligenz“ aufgelistet sind, die geflohen waren. Der Eintrag zu ihm lautet:

„Tanzer, Frank,

geb. 7. 10. 1943,

Zahnarzt mit eigener Praxis,

zuletzt wohnhaft in Dresden

Sprang am 4.8.1969 vom Urlauberschiff Fritz Heckert über Bord – wurde tot aufgefunden – angeschwemmt.“

Für die DDR-Behörden war sicher, dass Tanzer mit Fluchtabsicht von Bord des Kreuzfahrtschiffes gesprungen war. Das verwundert wenig angesichts der Tatsache, dass in den 25 in der Übersicht aufgeführten Fällen drei Personen erfolgreich von der Fritz Heckert und eine Person von einem anderen Schiff der DDR abgesprungen waren.

Dennoch lässt sich ohne weitere Informationen heute nicht zweifelsfrei bestätigen, dass Tanzer mit Fluchtabsicht von Bord gesprungen war.


Biografie von Frank Tanzer, Biografisches Handbuch "Eiserner Vorhang" https://todesopfer.eiserner-vorhang.de/article/frank-tanzer-2/, Letzter Zugriff: 02.03.2024