Logo

Suche im Biographischem Handbuch

Biografisches Handbuch

Bernhard Ulbricht

geboren am 30. März 1950 in Neukalen | vermutlich zwischen dem 6. und 9. September 1968 in der Ostsee ertrunken | Ort des Vorfalls: Ostsee (Raum Boltenhagen)
Bernhard Ulbricht versuchte im September 1968 gemeinsam mit einem weiteren Jugendlichen über den Seeweg die DDR zu verlassen. Sie starteten vermutlich mit einem Paddelboot von Boltenhagen aus. Am 9. September 1968 fand man Ulbrichts Leiche im Raum Boltenhagen in der Ostsee.

Bernhard Joseph Anton Ulbricht wurde am 30. März 1950 in Neukalen geboren. Seine Mutter Irma Hilde Anni war zu seiner Geburt knapp ein Jahr mit seinem Vater Josef verheiratet, der zu dieser Zeit Schuhmachergeselle war.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Bernhard Ulbricht gemeinsam mit dem fast gleichaltrigen, auch aus Neukalen stammenden Heinz Hohnsbeen 1968 versuchte, vom Raum Boltenhagen aus mit einem Paddelboot zu fliehen.

Dem Abschlussbericht der Aufklärungsakte zu Heinz Hohnsbeen ist zu entnehmen, dass dieser am 6. September 1968 aus Neukalen verschwunden war. Er hatte mit einem weiteren Jugendlichen versucht, über den Seeweg die DDR zu verlassen. Beide kamen bei diesem Vorhaben ums Leben. Hohnsbeens Leichnam barg man am 12. September 1968 im Raum Brook aus der Ostsee. Ulbricht wurde schon ein paar Tage zuvor am 9. September um 12:45 Uhr im Raum Boltenhagen in der Ostsee tot aufgefunden.


Biografie von Bernhard Ulbricht, Biografisches Handbuch "Eiserner Vorhang" https://todesopfer.eiserner-vorhang.de/article/349-bernhard-ulbricht/, Letzter Zugriff: 08.02.2023