Suche verfeinern
Ausgewählte Filter
Ergebnis 1 - 31 von 31
Name Personengruppe Fallgruppe Datum des Vorfalls Ort des Vorfalls
Schultz, Günter Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 25. August 1962 Ostsee
Der aus Schwerin stammende 21-jährige Günter Schultz versuchte Ende August des Jahres 1962 mit seinen zwei Brüdern und einer weiteren Person die DDR auf dem Weg über die Ostsee zu verlassen. Seine Leiche wurde am 6. November 1962 an der dänischen Küste geborgen. mehr >>
Schultz, Karl-Ludwig Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 25. August 1962 Ostsee
Im August 1962 versuchte der 19-jährige Arbeiter Karl-Ludwig Schultz aus Schwerin zusammen mit seinen zwei Brüdern und einem weiteren jungen Mann mittels Faltboot und Luftmatratze über die Ostsee aus der DDR zu fliehen. Seine Leiche wurde am 18. Oktober 1962 am Strand von Rerik entdeckt. mehr >>
Reiher, Klaus Jürgen Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen wahrscheinlich in der Nacht vom 27. auf den 28. August 1962 Ostsee
Am 27. August 1962 versuchte der 18-jährige Abiturient Klaus Reiher von Heringsdorf aus die DDR über die Ostsee zu verlassen, indem er ein Schiff anschwimmen wollte, das ihn außer Landes bringen sollte. Seine Leiche wurde am 14. September 1962 in Polen am Strand von Mrzeżyno geborgen. mehr >>
Gruner, Lilli Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 28. auf den 29. August 1962 Ostsee
Die Studentin Lilli Gruner versuchte gemeinsam mit ihrem Bruder Peter Ende August 1962 mit einem Schlauchboot von Elmenhorst aus über die Ostsee in die Bundesrepublik zu fliehen. Am 3. September fand man ihre Leiche treibend im Wasser vor Pelzerhaken. mehr >>
Gruner, Peter Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 28. auf den 29. August 1962 Ostsee
Peter Gruner, Medizinstudent aus Rostock, versuchte Ende August 1962 gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester Lilli mit einem Schlauchboot von Elmenhorst aus über die Ostsee in die Bundesrepublik zu fliehen. Vermutlich kam er bei der Flucht ums Leben, seine Leiche wurde nie gefunden. mehr >>
Schablowski, Helmut Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen Oktober 1962 Ostsee
Helmut Schablowski kehrte am 8. Oktober 1962 nach seinem Urlaub nicht an seinen Arbeitsplatz in Neubrandenburg zurück, sondern begab sich zusammen mit Karl Heinz Wegelein nach Damgarten, von wo aus sie versuchten, mit einem Faltboot nach Dänemark zu gelangen. Dabei sind beide ertrunken. mehr >>
Albrecht, Wolfgang Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 24. August und dem 7. September 1963 Ostsee
Wolfgang Albrecht versuchte, zusammen mit seinem Bruder, seinem Cousin und drei Freunden, im August des Jahres 1963 über die Ostsee zu fliehen. Mit Faltbooten wollte die Gruppe von Prerow aus das südliche Dänemark erreichen. Seine Leiche wurde am 7. September 1963 östlich von Zingst entdeckt. mehr >>
Keiser, Ulrich Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 24. August und dem 10. September 1963 Ostsee
Der Dachdecker Ulrich Keiser versuchte Ende August 1963 mit seinen zwei Cousins und drei Freunden per Faltboot vom Darß aus nach Gedser in Dänemark zu gelangen. Keiser kam bei dem Fluchtversuch ums Leben. Seine Leiche wurde am 10. September 1963 in der Nähe des Gedser Feuerschiffs geborgen. mehr >>
Kalina, Werner Siegfried Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen vermutlich zwischen dem 29. August und dem 5. September 1963 Ostsee
Werner Kalina wurde am 21. September 1963 als unbekannter Mann aus der Ostsee geborgen. Es sollte fast ein Jahr andauern, bis seine Leiche identifiziert wurde. Was über ihn und den Weg zu seiner Identifizierung bekannt ist, ist aus Briefen seiner Mutter an einen Freund nach seinem Verschwinden, aus Gesprächen mit einem ehemaligen Schulfreund und wenigen amtlichen Dokumenten rekonstruiert. mehr >>
Dibbern, Bernd Peter Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 28. auf den 29. August 1965 Ostsee
Ende August 1965 beschloss eine Gruppe Jugendlicher aus Schwerin, die DDR zu verlassen, um in Westdeutschland zu leben. Christian Block, Bernd Peter Dibbern und Reinhold "Peti" Brückner versuchten schwimmend vom Klützer Winkel aus, die Küste Westdeutschlands zu erreichen. Alle drei kamen dabei um. mehr >>
Block, Christian Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 28. auf den 29. August 1965 Ostsee
Ende August 1965 beschloss eine Gruppe Jugendlicher aus Schwerin, die DDR zu verlassen, um in Westdeutschland zu leben. Christian Block, Bernd Peter Dibbern und Reinhold "Peti" Brückner versuchten schwimmend vom Klützer Winkel aus, die Küste Westdeutschlands zu erreichen. Alle drei kamen dabei um. mehr >>
Brückner, Reinhold Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 28. auf den 29. August 1965 Ostsee
Ende August 1965 beschloss eine Gruppe Jugendlicher aus Schwerin, die DDR zu verlassen, um in Westdeutschland zu leben. Christian Block, Bernd Peter Dibbern und Reinhold "Peti" Brückner versuchten schwimmend vom Klützer Winkel aus, die Küste Westdeutschlands zu erreichen. Alle drei kamen dabei um. mehr >>
Morack, Edith Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 22. September 1967 Ostsee
Um endlich mit ihrem Verlobten in Hamburg vereint zu sein, versuchte Edith Morack gemeinsam mit ihrem Bekannten Ulrich Henke die Flucht über die Ostsee mit einem Faltboot. Sie starteten vermutlich im Zeitraum vom 22. bis zum 24. September 1967 am Darß. Der Fluchtversuch endete tödlich. Edith Moracks Leiche wurde am Strand zwischen Neuendorf und Vitte auf der Insel Hiddensee angespült. mehr >>
Ulbricht, Bernhard Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen vermutlich zwischen dem 6. und 9. September 1968 Ostsee
Bernhard Ulbricht versuchte im September 1968 gemeinsam mit einem weiteren Jugendlichen über den Seeweg die DDR zu verlassen. Sie starteten vermutlich mit einem Paddelboot von Boltenhagen aus. Am 9. September 1968 fand man Ulbrichts Leiche im Raum Boltenhagen in der Ostsee. mehr >>
Hohnsbeen, Heinz Hermann August Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen vermutlich zwischen dem 6. und 9. September 1968 Ostsee
Heinz Hohnsbeen versuchte im September 1968 gemeinsam mit einem weiteren Jugendlichen über den Seeweg die DDR zu verlassen. Sie starteten vermutlich mit einem Paddelboot von Boltenhagen aus. Am 12. September 1968 barg man den Leichnam Hohnsbeens im Raum Brook aus der Ostsee. mehr >>
Burghardt, Karl Martin Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen Zwischen dem 31. August und dem 15. September 1970 Ostsee
Nach einem gescheiterten Fluchtversuch über die Landgrenze, anschließender Haft und vergeblichen Ausreisegesuchen versuchte er im Sommer 1970, die DDR durch die Ostsee schwimmend zu verlassen. Dabei ist er ertrunken. mehr >>
Peters, Wolfgang Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 19. Februar 1972 Ostsee
Zwischen dem 19. und 20. Februar 1972 wurde am Strand bei Påø Lindelse in Südlangeland, Dänemark, eine männliche Leiche gefunden. Anhand der Ausweispapiere, die bei dieser entdeckt wurden, konnte der 34-jährige DDR-Bürger Wolfgang Walter Peters identifiziert werden. Er ertrank beim Fluchtversuch über die Ostsee. mehr >>
Moritz, Anne-Rose Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 22. September 1974 Ostsee
Im September 1974 begab sich die 21-jährige Anne-Rose Moritz, Angestellte bei der Deutschen Reichsbahn, mit dem Zug nach Kühlungsborn. Dann verliert sich ihre Spur. Am 24. Oktober wurde ihre Leiche am Strand bei Pötenitz gefunden. Vermutlich hat sie versucht, schwimmend die DDR zu verlassen und ist dabei ertrunken. mehr >>
Engelhardt, Frank Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 23. auf den 24. September 1974 Ostsee
Frank Engelhardt starb Mitte September 1974 bei dem Versuch, die DDR über die Ostsee zu verlassen. Seine Leiche wurde am 27. September durch einen dänischen Fischer im Fangnetz geborgen. mehr >>
Lippmann, Annerose Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 26. Mai 1977 Ostsee
Annerose Lippmann versuchte gemeinsam mit ihrem Bekannten Werner Dierßen im Mai 1977 über die nördliche Seegrenze zu fliehen. Aufgrund widriger Wetterverhältnisse kenterte das Faltboot der beiden in der Ostsee und sie verunglückten in der Nacht vom 26. auf den 27. Mai 1977 tödlich in der Wismarer Bucht. mehr >>
Steglich, Ralph Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 19. August und dem 27. August 1983 Ostsee
Ralph Steglich starb im August 1983 bei dem Versuch, die DDR über die Ostsee zu verlassen. Er versuchte gemeinsam mit einem Freund, vom Raum Brook aus die Lübecker Bucht zu durchschwimmen, in der Hoffnung, vorher schon von einem Fährschiff aufgenommen zu werden. Am 27. August 1983 fanden Angehörige der Grenzbrigade Küste am Ufer der Ostsee bei Brook seine Leiche. mehr >>
Constantin, Hartwig Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen Ende Oktober 1983, am 31. Oktober 1983 als vermisst gemeldet Ostsee
Hartwig Constantin versuchte Ende Oktober 1983 schwimmend die DDR zu verlassen. Er startete vermutlich in Boltenhagen. Am 12. November 1983 wurde am Strand von Fehmarn durch einen Spaziergänger seine Leiche entdeckt. mehr >>
Fafflok, Jörg Zivilisten / DDR Weitere Todes- und Verdachtsfälle 18. Februar 1985 Ostsee
Mit 30 Jahren verschwand der Berliner Jörg Fafflok plötzlich. Anfang Februar 1985 fuhr er mit einem geliehenen Auto nach Rostock. Hier hielt er sich einige Tage auf, bis sich seine Spur vollständig verlor. Lediglich das Auto wurde Anfang März gefunden, jedoch ohne weitere Hinweise auf seinen Verbleib. Indizien weisen auf eine Flucht mit Todesfolge über die Ostsee und einen Leichenfund im August 1985 im dänischen Rønne hin. mehr >>
Cwiertnia, Frank Grenzpersonal / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 18. August 1985 Ostsee
Frank Cwiertnia hat im August 1985 als Matrose der 8.Grenzkompanie Brook während seiner Dienstzeit als Matrose versucht, die DDR durch die Lübecker Bucht schwimmend zu verlassen und ist dabei ums Leben gekommen. mehr >>
Weiskopf, Uwe Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 14. November 1986 Ostsee
Der Leipziger Uwe Weiskopf war Schallplattenunterhalter mit großem Freiheitsdrang. Mitte November 1986 versuchte der 29-Jährige mit einem kleinen Sportboot, das er mit einem großen Außenbordmotor versehen hatte, von Heiligendamm aus Westdeutschland zu erreichen. Sein Leichnam wurde am 23. November 1986 an der Südküste Lollands geborgen. mehr >>
Joachim, Uwe Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen 30. Juli 1987 Ostsee
Der 28-jährige Uwe Joachim aus Coswig wollte aus der DDR fliehen und versuchte im Juli 1987 schwimmend, nur bekleidet mit einer Badehose, von der Ostseeküste nahe Boltenhagen aus, den Westen zu erreichen. Seine Leiche wurde am 14. August 1987 am Strand von Elmenhorst gefunden. mehr >>
Liedtke, Jens Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen in der Nacht vom 9. auf den 10. August 1987 Ostsee
Der Maurer Jens Liedtke versuchte am 9. August 1987 von Rerik aus über die Ostsee aus der DDR zu fliehen. Am 30. August 1987 wurde seine Leiche am Strand von Wustrow entdeckt. mehr >>
Schwark, Guido Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 14. und dem 16. Oktober 1987 Ostsee
Der 16-jährige Guido Schwark aus Neuruppin versuchte am 14. oder 15. Oktober 1987 schwimmend die DDR vom Raum Boltenhagen aus zu verlassen. Die Wetterbedingungen waren zu dieser Zeit sehr ungünstig, es herrschte starker Südost-Wind. Am 16. Oktober wurde seine Leiche am Strand von Dahme in der Bundesrepublik Deutschland aufgefunden. mehr >>
Glienke, Dirk Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 10. und dem 15. November 1988 Ostsee
Dirk Glienke versuchte am 10. November 1988, zusammen mit drei Freunden, per Faltboot von Heiligendamm aus die Insel Fehmarn in der Bundesrepublik zu erreichen. Er bezahlte diesen Fluchtversuch mit seinem Leben. Seine Leiche wurde am 15. November 1988 am Strand von Rerik aufgefunden. mehr >>
Schallau, Thorsten Zivilisten / DDR Weitere Todes- und Verdachtsfälle vermutlich zwischen dem 10. und 11. November 1988 Ostsee
Thorsten Schallau ist vermutlich beim Versuch, am 10. November 1988 mit drei Freunden zusammen von Heiligendamm aus mit dem Faltboot nach Fehmarn zu gelangen, ums Leben gekommen. Er gilt als vermisst, seine Leiche wurde nie gefunden. mehr >>
Martelock, Jörg Zivilisten / DDR Todesfälle bei Fluchtversuchen zwischen dem 8. und dem 22. Mai 1989 Ostsee
Der 19-jährige Parkettleger Jörg Martelock versuchte Anfang Mai 1989 schwimmend von Boltenhagen aus in den Westen Deutschlands zu gelangen. Aus seiner Heimatstadt Greiz fuhr er mit dem Moped an die Ostseeküste bei Boltenhagen. Am 22. Mai 1989 fanden Grenztruppen seinen Leichnam in Steinbeck, östlich von Boltenhagen. mehr >>